Gesamt-PGR berichtet aktuell in „Corona-Zeiten“


Liebe Siegenburger, Trainer und Niederumelsdorfer Pfarrangehörige!

Die vergangenen Monate in der „Corona-Krise“ stellen nicht nur für unsere Pfarreiengemeinschaft eine bislang nicht da gewesene Ausnahmesituation dar. Besonders schmerzlich war die Zeit, in der die Gottesdienste nur ohne Volk gefeiert werden durften. Auch die aktuellen Maßnahmen und die damit einhergehende Platzsituation in unseren Kirchen stellen uns vor verschiedene Herausforderungen. Sie können hierbei gewiss sein, dass es allen Verantwortlichen unserer Pfarreiengemeinschaft ein wichtiges Anliegen ist, wieder in den „Normalzustand“ zurückzukehren, sobald es die Entwicklung zulässt. Es zeigt sich bislang jedoch auch, dass wir heute nicht sagen können, wie die „Corona-Situation“ im nächsten Jahr aussehen wird.

Der Gesamt-Pfarrgemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung am 17. Oktober 2020 mit Vertretern aus allen drei Pfarreien (einstimmig!) ein Konzept für die nächsten drei Monate verabschiedet. Auch in den drei Seelsorgeräten wurde im Vorhinein zu dieser Thematik diskutiert, um eine Entscheidung zum weiteren Vorgehen herbeiführen zu können. Wichtig war und ist: Alle drei Pfarreien können mitdiskutieren und mitentscheiden. Im Januar soll erneut über die Maßnahmen beraten werden. In der Gesamt-PGR-Sitzung wurden Beschlüsse zu den Sonntagsgottesdiensten und im Blick auf die Advents- und Weihnachtszeit gefasst. Voraussetzung ist hierbei, dass weiterhin öffentliche Gottesdienste erlaubt sind und dass sich die Abstandsregeln von 1,5m und die damit verbundene Platzsituation in unseren Pfarrkirchen nicht verändert.

Werktagsgottesdienste

Diese bleiben unverändert und können in den jeweiligen Heimat-Pfarrkirchen vor Ort gefeiert werden. Eine Mitfeier ist auch an den Werktagen ausdrücklich gewünscht!

Sonntagsgottesdienste

Ende November wird voraussichtlich die Innenrenovierung der Pfarrkirche St. Michael in Train abgeschlossen sein. Bei einer Begehung konnte eine Platzanzahl von 58 Plätzen ermittelt werden. In Niederumelsdorf bleiben weiterhin 48 und in Siegenburg 118 Plätze vorhanden. Für die Sonntagsordnung würde das an Zahlen bedeuten:

A: Siegenburg 118 plus Train 58 plus Niederumelsdorf 48 ergibt     ca. 224 Plätze.

B: Siegenburg 118 plus Siegenburg 118 plus Siegenburg 118 ergibt ca. 354 Plätze.

In der Sitzung stand schließlich folgende Fragestellung zur Diskussion:

Soll die aktuelle Sonntagsordnung, die eine  A u s n a h m e  darstellt, bis auf Weiteres aufrecht erhalten bleiben, wonach derzeit alle Sonntagsgottesdienste in Siegenburg stattfinden oder soll die Sonntagsordnung „vor Corona“ wieder hergestellt werden?

Folgende Argumente führten zur Entscheidung:

1. Aktuell besuchen über 300 Personen die Sonntagsgottesdienste. Eine schriftliche Anmeldung ist derzeit bei uns nicht erforderlich, das war uns von Anfang an wichtig! Die Teilnehmerzahl liegt weit über dem aktuellen Bistumsdurchschnitt! Bei einer Änderung der jetzigen „Ausnahme-Gottesdienstordnung“ müssten folglich mangels Plätze viele Gläubige an den Kirchentüren abgewiesen werden.

2. Durch die Platzsituation (bei einer Veränderung der Ausnahme-Gottesdienst-ordnung) wäre ein Gottesdienstbesuch ohne Anmeldung besonders in den Pfarrkirchen Train und Niederumelsdorf nicht umsetzbar. Erfahrungsberichte aus umliegenden Pfarreien zeigen, dass Anmeldungen mit hohem Aufwand verbunden sind. Mehr Aufwand bedeutet hier nicht mehr Besucher.

3. Die aktuelle Gottesdienstordnung hat sich seit 6 Monaten bewährt, was die deutliche Zunahme an Gottesdienstbesuchern aus unseren Pfarreien seit Mai zeigt. Bislang war bei uns möglich, ohne Anmeldung einen Sonntagsgottesdienst zu besuchen. Unsere Pfarreiengemeinschaft bildet hier eine Ausnahme im positiven Sinn.

4. Wie die aktuelle „Corona-Entwicklung“ zeigt, ist besonders in den kommenden Wintermonaten mit weiteren, ggf. strengeren Maßnahmen zu rechnen. Die veränderten Infektionszahlen zeigen, dass wichtig bleibt, alle vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Es ist uns ein Anliegen, weiterhin einen möglichst „sicheren“ Gottesdienstbesuch zu ermöglichen.

Aufgrund dieser einzelnen Punkte hat der Gesamt-PGR beschlossen, dass alle Sonntagsgottesdienste (vorerst) bis Ende Januar 2021 in Siegenburg gefeiert werden. Alle Verantwortlichen bitten um Ihr Verständnis! Wir möchten noch darauf hinweisen, dass diese Entscheidung eine „pragmatische Ausnahmeregelung“ darstellt. Vielen Gläubigen ist es zu Recht wichtig, am Sonntag eine Heilige Messe zu besuchen. Diesem Wunsch und katholischem Auftrag wollen wir Rechnung tragen. Im Januar 2021 soll erneut über die Sonntagsordnung beraten werden – unter Berücksichtigung der Entwicklungen.

Advents- und Weihnachtszeit

Aus den oben genannten Gründen war es dem Gesamt-PGR ein Anliegen auch schon jetzt ein Konzept für die Advents- und Weihnachtszeit zu erarbeiten. Dabei ging es besonders darum in allen drei Pfarrkirchen Angebote zu schaffen, die auch mit dem jeweiligen Platzangebot umsetzbar sind.

Adventszeit

Da Adventssingen, Adventsfeiern, Christkindlmärkte und andere Veranstaltungen nicht stattfinden können, möchten wir als Pfarreiengemeinschaft einen „Ersatz“ anbieten. So wird an jedem der 4 Adventssonntage in einer unserer Pfarreien ein adventlicher Abend, genannt “ADVENTure“, stattfinden. Die Pfarrkirche (St. Nikolaus, St. Michael, St. Ulrich) wird jeweils zwischen 17:00 Uhr und 19:30 Uhr im Kerzenschein erhellt sein. Das Allerheiligste wird zur Anbetung ausgesetzt werden und lädt zu einem Besuch beim Herrn in der Pfarrkirche ein. Zudem werden adventliche Lieder für eine besinnliche Atmosphäre im Advent sorgen. Genauere Informationen werden noch bekannt gegeben. Die Aktion findet am 1. und 4. Adventssonntag in Siegenburg, am 2. Adventssonntag in Train und am 3. Adventssonntag in Niederumelsdorf statt. Lassen Sie sich bitte gerne auf dieses “ADVENTure“ in der „staaden Zeit“ ein.

Weihnachten 2020:

An Heilig Abend werden wir eine Andacht für Kinder mit einem Krippenspiel um 15:00 Uhr feiern. Diese Andacht wird als LIVE-Übertragung stattfinden! Eine Teilnahme an der Andacht für Kinder in der Pfarrkirche ist nicht möglich. Die Übertragung werden Sie auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft unter Aktuelles finden. Bitte feiern Sie mit!

Wir werden in diesem Jahr ebenfalls drei Christmetten feiern – in St. Nikolaus für die ganze Pfarreiengemeinschaft. Die Uhrzeiten sind 18 Uhr, 20:30 Uhr und 22:30 Uhr.

Auch am 1. Weihnachtsfeiertag (Christtag) werden wir drei Gottesdienste in St. Nikolaus für die ganze Pfarreiengemeinschaft feiern (um 9 Uhr, 10:30 Uhr und 18 Uhr).

Die Teilnahme an den drei Christmetten und an den drei Gottesdiensten am Christtag ist aus Platzgründen (je 118 Plätze) ausnahmsweise nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Diese Anmeldung findet ausschließlich am 2. und 3. Adventssonntag nach den drei Sonntagsmessen statt. Eine telefonische Anmeldung ist nicht möglich! Genauere Informationen werden Sie im Dezember-Pfarrbrief lesen.

Somit können an Weihnachten (Heilig Abend und Christtag) über 700 Personen aus unserer Pfarreiengemeinschaft einen Gottesdienst (hl. Messe) besuchen.

Zum Vormerken: Am 25., 26. und 27. Dezember werden wir jeweils um 9:00 Uhr, 10:30 Uhr und 18:00 Uhr eine heilige Messe in Siegenburg für die Pfarreiengemeinschaft feiern. An Heilig Abend und am Christtag ist jeweils eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme am 26. und 27. Dezember ist ohne Anmeldung möglich.

Zusatzprogramm an Weihnachten

Auch an Weihnachten wollen wir als Pfarreiengemeinschaft zudem eine Aktion ins Leben rufen, da womöglich nicht alle Gläubigen einen Platz in den Festgottesdiensten bekommen können.

Alle Pfarrangehörigen laden wir an Weihnachten (25./26. Dezember) nachmittags zu einem Besuch an der Krippe in den Pfarrkirchen in Siegenburg, Train und Niederumelsdorf ein. Alle unsere Pfarrkirchen werden weihnachtlich geschmückt sein. Genaueres zur Aktion wird ebenfalls im Dezember-Pfarrbrief bekannt gegeben.

Wir danken Ihnen an dieser Stelle herzlich für die rege Teilnahme an den Gottesdiensten und für das große Verständnis in diesem Ausnahmejahr. Als Christen wissen wir, dass auch das Jahr 2020 ein Jahr des Herrn ist.

An seinem Segen ist alles gelegen!

Wir bitten Sie auch weiterhin um Ihr Verständnis und Ihr Wohlwollen!

Achten wir gut aufeinander!

Für den Gesamt-PGR zeichnet

Sebastian Göttl

Gesamt-PGR-Sprecher

mit allen Mitgliedern des Gesamt-Pfarrgemeinderates Siegenburg-Train-Niederumelsdorf, den Vertretern aus unseren drei Kirchenverwaltungen sowie Pfarrer Franz X. Becher und Pastoralassistent Daniel Lugauer

© 2020 Pfarreiengemeinschaft Siegenburg-Train-Niederumelsdorf