top of page

Adoratio 2023 │ Neuevangelisierung


Von 9. bis 11. Juni 2023 findet der vierte Adoratio-Kongress in Altötting statt. Zahlreiche Sprecher aus dem In- und Ausland haben ihr Kommen zugesagt. Adoratio wird veranstaltet vom Referat Neuevangelisierung des Bistums Passau, in Kooperation mit den Bistümern Augsburg und Eichstätt. Der gesamte Kongress wird auch per Livestream über den Fernsehsender EWTN.TV, Radio Horeb und Radio Maria Österreich übertragen.

Ado­ra­tio möch­te in die­sem Jahr ganz beson­ders ein Zei­chen der Ein­heit und Hoff­nung in der Kir­che set­zen. Der gro­ße Glau­bens­kon­gress, bei wel­chem ca. 2000 Teil­neh­mer vor Ort in Alt­öt­ting erwar­tet wer­den, will den Blick auf den Mit­tel­punkt der Kir­che rich­ten, die Begeg­nung mit Jesus Chris­tus. Durch den Glau­ben an ihn ist Ein­heit mög­lich über alle Gren­zen hin­weg. Und er ist es, der Hoff­nung schen­ken kann, egal, was passiert.

„Der Kon­gress war für mich sehr froh­ma­chend. So vie­le Men­schen mit der glei­chen Sehn­sucht. Da wur­den die aktu­el­len kirch­li­chen Her­aus­for­de­run­gen nicht ver­schwie­gen, stan­den aber ganz und gar nicht im Vor­der­grund. Viel­mehr wur­de durch den Kon­gress ein ganz beson­ders frucht­ba­rer Weg für die Erneue­rung des Glau­bens und der Neue­van­ge­li­sie­rung auf­ge­zeigt und auch prak­ti­ziert", berich­te­te ein Teil­neh­mer am Kon­gress 2019.

Zahl­rei­che Refe­ren­ten, Red­ner und Zele­bran­ten haben bereits ihr Kom­men zuge­sagt. Haupt­spre­cher beim Kon­gress sind Dr. Johan­nes Hartl, Grün­der des Gebets­hau­ses in Augs­burg, Dr. Nina Hee­re­man, Dozen­tin für bibli­sche Theo­lo­gie in San Fran­cis­co, Georg Mayr-Meln­hof, Grün­der der Loret­to Gemein­schaft sowie der Gast­ge­ber des Kon­gres­ses Ste­fan Oster SDB, Bischof von Pas­sau. Inhalt ihrer Vor­trä­ge wird das The­ma ​„Die Herr­lich­keit Got­tes“ sein, das aus unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven beleuch­tet wird.

In einem Podi­ums­ge­spräch geht es zudem um die Erfah­rung der Herr­lich­keit und des Tros­tes Got­tes im Leid. Durch kon­kre­te Lebens­zeug­nis­se wer­den die Podi­ums­teil­neh­mer dar­über ins Gespräch kom­men, wie sie auf unter­schied­li­che Wei­se die über­na­tür­li­che Kraft Got­tes im Leid erfah­ren haben. Mode­riert wird es von Sophia Kuby.

In Work­shops haben die Teil­neh­mer die Mög­lich­keit ver­schie­de­ne Glau­bens­the­men zu ver­tie­fen. So geht es bei­spiels­wei­se um die The­men ​„24÷7 Anbe­tung“, ​„Pfar­rei mit Zukunft? Unter­wegs zu einer mis­sio­na­ri­schen Kir­che vor Ort“. Es gibt theo­lo­gi­sche Ver­tie­fun­gen zum Kon­gress­the­ma, Erklä­run­gen zur Hei­li­gen Mes­se, Aus­tausch­for­ma­te für Pries­ter und für Orga­ni­sa­to­ren von Anbe­tung in der Pfar­rei vor Ort. Work­shop­lei­ter sind unter ande­rem Dr. Anton Spreit­zer, Dekan Bern­hard Hes­se, Dr. Mar­tin Brüs­ke, Otto Penn, Anne Fleck, Sebas­ti­an Raber und Lucia Hauser.

Gemein­sa­me Zei­ten des Gebets bil­den einen wei­te­ren Höhe­punkt des Kon­gres­ses. Am Frei­tag­abend fin­det ein ​„Abend der Barm­her­zig­keit“ statt, der von der Gemein­schaft Emma­nu­el gestal­tet wird. Sams­tag­abend wird gemein­sam mit der HOME Base Pas­sau für die deutsch­spra­chi­gen Län­der gebe­tet. Neben dem Gast­ge­ber Bischof Ste­fan Oster SDB (Pas­sau) haben bereits die Bischö­fe Gre­gor Maria Hanke OSB (Eich­stätt), Bert­ram Mei­er (Augs­burg), Rudolf Voder­hol­zer (Regens­burg) sowie Kar­di­nal Kurt Koch (Rom) ihre Teil­nah­me am Kon­gress zugesagt.

„Wir freu­en uns sehr auf die­se gemein­sa­men Tage in Alt­öt­ting, um über die Herr­lich­keit Got­tes nach­zu­den­ken, sehr gute Impul­se zu hören, gemein­sam zu beten und ein­an­der zu begeg­nen. In die­ser tur­bu­len­ten Zeit in Kir­che und Welt sind sol­che Tage umso wich­ti­ger, Mut, Hoff­nung und Trost zu emp­fan­gen vom Herrn und von­ein­an­der“, so Ingrid Wag­ner, Lei­te­rin des Refe­rats für Neuevangelisierung.

Der Kon­gress fin­det von Frei­tag, 9. Juni um 17 Uhr bis Sonn­tag, 11. Juni 2023 um 13 Uhr statt. Ver­an­stal­tungs­ort ist die Basi­li­ka St. Anna in Alt­öt­ting. Tickets gibt es unter: www​.ado​ra​tio​-altoet​ting​.de. Der Ticket­preis pro Per­son liegt bei 45€. Die Plät­ze sind begrenzt. Fami­li­en sind herz­lich nach Alt­öt­ting ein­ge­la­den. Für Kin­der und Jugend­li­che bis 18 Jah­re ist die Teil­nah­me am Kon­gress kos­ten­los. Eine Kin­der­be­treu­ung ist mit vor­he­ri­ger Anmel­dung mög­lich. Auch Grup­pen­an­mel­dun­gen sind verfügbar.

Orga­ni­siert wird der Kon­gress vom Refe­rat für Neue­van­ge­li­sie­rung im Bis­tum Pas­sau in Koope­ra­ti­on mit dem Bis­tum Augs­burg und dem Bis­tum Eich­stätt. Ado­ra­tio wird auch in die­sem Jahr wie­der über Radio (Radio Hor­eb, Radio Maria Öster­reich) und Fern­se­hen (EWTN​.TV) über­tra­gen werden.


Über den Adoratio-Kongress:

Ado­ra­tio ist der Kon­gress zur eucha­ris­ti­schen Anbe­tung und Erneue­rung des Glau­bens im deutsch­spra­chi­gen Raum. Inspi­riert vom inter­na­tio­na­len Kon­gress zur ewi­gen eucha­ris­ti­schen Anbe­tung, der 2011 in Rom statt­fand, wur­de Ado­ra­tio in Deutsch­land zum ers­ten Mal 2019 in Alt­öt­ting durch­ge­führt. Über 600.000 Men­schen wur­den hier erreicht. 2.000 Teil­neh­mer waren vor Ort. Die dar­auf­fol­gen­den Jah­re muss­te Ado­ra­tio online statt­fin­den. Nun wird der Kon­gress zum vier­ten Mal wie­der live in Alt­öt­ting von den Bis­tü­mern Pas­sau, Augs­burg und Eich­stätt veranstaltet. (Text und Bild siehe: www.bistum-passau.de)


Weitere Informationen finden Sie hier:

https://neuevangelisierung-passau.de/adoratio/


Flyer Adoratio 2023
.pdf
PDF herunterladen • 749KB

Verantwortlich für den Adoratio-Kongress:

Bischöf­li­ches Ordi­na­ri­at Pas­sau Ingrid Wag­ner Lei­te­rin des Refe­rats für Neue­van­ge­li­sie­rung

Dom­platz 3, 94032 Pas­sau Tele­fon: +49 851 393 4211 adoratio@​bistum-​passau.​de


Comments


bottom of page