PFARRKIRCHE ST. ULRICH NIEDERUMELSDORF

Niederumelsdorf ist eine Urpfarrei, der früher der Markt Siegenburg eingegliedert war.
Die dem heiligen Ulrich geweihte Kirche hat einige Vorgängerbauten, die bis in das erste Jahrtausend zurückreichen. Die jetzige Kirche stammt aus gotischer Zeit, wurde aber im 17. Jahrhundert barockisiert und 1898 nach hinten erweitert. Vor einigen Jahren fanden Archäologen bei einer Grabung unter dem Kirchenfußboden insgesamt 24 Fundschichten. Sie gehörten zu den Umbauphasen der Kirche und ließen sich bis in zweieinhalb Metern Tiefe ermitteln. In den tiefsten Schichten kamen Bronze- und Eisenfunde aus der Frühzeit des Christentums zutage. Besonders interessant sind dabei zwei Eisenkreuze und eine Bronzenadel. Es sind Votivgaben aus dem 7.- 9.Jahrhundert. Umelsdorf war also ein frühchristlicher Kultort, einer der frühesten im ganzen Landkreis Kelheim.

© 2020 Pfarreiengemeinschaft Siegenburg-Train-Niederumelsdorf